Löschung von alten ILIAS-Veranstaltungen Ab dem WiSe 22/23 werden Semester, die älter als 6 Jahre sind, gelöscht. Dies betrifft Semester bis inkl. dem WiSe 16/17. Betroffenen Semester werden zunächst in eine "Papierkorb"-Kategorie umbenannt und zum 31.12.2022 von der Lernplattform entfernt. Dieser Schritt ist nicht reversibel. Mehr Informationen: https://uni-marburg.de/LbsP9

Funktionen

Evaluation

Anmerkungen der Lehrenden:
  • Es war für viele Studierende schwieriger als ich dachte, eine Modulseite zu gestalten. 
  • Die Qualität der erstellten Seiten ist teilweise mangelhaft.
  • Die gleichzeitige Arbeit mit dem Lehrbuch und dem Lernmodul wurde von vielen Studierenden als überfordernd wahrgenommen.
  • Studierende waren überfordert mit der Aufgabe, einen eigenen Überblick über eine grammatische Fragestellung zu erstellen und Fragen zu ihrem Thema zu konzipieren.
  • Ich konnte sprachliche Probleme beobachten. Das zugrundeliegende Buch war in deutscher Sprache, Studierende sollten ihre Lernmodulseiten jedoch auf Französisch erstellen. Dieser Sprachwechsel fiel vielen schwer.
  • Die Korrektur der Lernmodulseiten war mitunter äußerst zeitaufwendig.
  • Aus den Evaluationsergebnissen geht hervor, dass die Studierenden ihre eigenen Fehltermine anders wahrnahmen als die Dozentin.
  • Studierende nahmen die Erstellung einer Lernmodulseite nicht unbedingt als hilfreich wahr – viele rekurrierten darauf, dass sie kein Lehramt studieren.
  • Viele übertrugen die Inhalte aus dem Lehrbuch anstatt eigene Zusammenfassungen zu schreiben.
Rückmeldungen zur technischen Umsetzung
  • Es wurde kritisiert, dass man nicht mit mehreren Personen gleichzeitig am Lernmodul arbeiten kann.
  • Studierende kamen nicht mit der Beispielseite im Lernmodul und dem Lernmodul zum Lernmodul zurecht oder nutzten es nicht.
Lessons Learned
  • Zur Entlastung der Studierenden sollen künftig weniger Themen bearbeitet werden.
  • Nicht-Lehramtsstudierende sollen keine Lernmodulseiten erstellen müssen.
  • Die Kriterien für gute Lernmodulseiten und die Möglichkeit, Fragen nach Schwierigkeit zu beurteilen sollen künftig von Anfang an mit den Studierenden gemeinsam erarbeitet werden.
  • Die Notwendigkeit der Abänderung der Buchinhalte soll transparenter für Studierende erfahrbar werden.
  • Für die Unterstützung der Studierenden soll ein Sprechstundenbesuch vor der Präsentation der Ergebnisse zu einem Pflichttermin erklärt werden, da vor allem jene Studierende sich über mangelnde Unterstützung beklagten, die das Angebot eines freiwilligen Sprechstundentermins nicht wahrgenommen hatten.
  • Künftig sollen die Aufgaben eher durch Studierende höherer Fachsemester wahrgenommen werden, welche die Grammatik vor allem wiederholen und nicht erstmalig selbst lernen.
Zurück zur Projektübersicht


Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.