ILIAS of the Philipps-Universität Marburg
AutorInnen: Dr. Nina Dworschak, Dr. Judith Dähne
Abstract

Die Hessische FDM-Landesinitiative (HeFDI) ist an jedem der elf Hochschulstandorte in Hessen präsent: Lokale Forschungsdatenreferent*innen sind die ersten Ansprechpersonen an ihren Hochschulen und fördern das Bewusstsein für die Bedeutung von Forschungsdatenmanagement (FDM). Sie beraten und schulen auf einem generischen, allgemeinen Level. Einige Standorte beabsichtigen, sich ab der zweiten Förderphase von HeFDI verstärkt um die Etablierung von Data Stewards zu bemühen. Neben den im Rahmenvon HeFDI geschaffenen Positionen der lokalen Forschungsdatenreferent*innen übernehmen Data Stewards in HeFDI-II vor allem fachspezifische Aufgaben im Bereich Beratung, Lehre und Informationsaustausch.
Der disziplinäre Ansatz der NFDI verdeutlicht, dass Forschungsdatenmanagement letztlichkein generisches Forschungsinfrastrukturthema darstellt. Die Heterogenität von Forschungsdaten stellt Infrastrukturanbieter auch lokal vor große Herausforderungen. Die spezifischen Bedarfe innerhalb der Fachbereiche und selbst innerhalb der Institute eines Fachbereichs können sich stark unterscheiden. Um die Kommunikation zwischen Infrastrukturanbietern und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen zu intensivieren, sollen im Rahmen von HeFDI-II innerhalb einzelner Fachgebiete Data Stewards gewonnen werden. Diese Data Stewards sind Multiplikator*innen für das Thema digitales Forschungsdatenmanagement und sollen die Implementierung der FAIR & CARE-Prinzipien in Forschung und Lehre vorantreiben. Hierbei sollen sie sowohl zentrale Ansprechpersonen für die Wissenschaftler*innen und Studierenden sein als auch einen regen Austausch mit den zentralen Forschungsdatenreferent*innen der Standorte pflegen. Gemeinsam mit den Data Stewards sollen langfristig fachbezogene Beratungs- und Schulungsangebote entwickelt werden. Mittelfristig steht die Intensivierung der Kommunikation zur Schärfung desBewusstseins für faires Forschungsdatenmanagement als Teil der guten wissenschaftlichen Praxis im Fokus.
Minute Madness für die Ohren