ILIAS of the Philipps-Universität Marburg
AutorInnen: Dr. Annett Schwarz und Dr. Évariste Demandt
Abstract
Bereits 2017 hat sich die Initiative „Nationale Forschungsdateninfrastruktur für die Ingenieurwissenschaften“, kurz NFDI4Ing, auf den Weg gemacht, um Akteure aus den verschiedenen ingenieurwissenschaftlichen Communities und Infrastrukturanbieter deutschlandweit zusammenzubringen. Seit diesem Jahr gehört NFDI4Ing zu den neun bewilligten Konsortien der ersten Antragsrunde für den Aufbau einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur, kurz NFDI.
Die Ingenieurwissenschaften zeichnen sich durch die Bearbeitung zeitkritischer, gesellschaftlich relevanter Fragestellungen mit einem pragmatischen Fokus aus. Durch den hohen Anteil an Drittmittelprojekten und die Nähe zur Industrie ergeben sich besondere Anforderungen an das ingenieurwissenschaftliche Forschungsdatenmanagement. Zusätzlich dazu ist die ingenieurwissenschaftliche Forschung auf subdisziplinärer Ebene durch ein hohes Maß an Diversität und Heterogenität gekennzeichnet. Auf der Ebene der verwendeten Forschungsmethoden und -verfahren lassen sich jedoch starke interdisziplinäre Gemeinsamkeiten feststellen. Ausgehend von dieser Beobachtung hat NFDI4Ing strukturgebende Elemente definiert, ausgearbeitet und eingeführt. Diese aktuell sieben strukturgebenden Elemente, oder auch Archetypen, der NFDI4Ing sind das Ergebnis eines Bottom-up-Strukturierungsprozesses basierend auf den spezifischen, datengenerierenden Ingenieurtätigkeiten. So lassen sich beispielhaft „die Ingenieurin und der Ingenieur, die ein System mit Hilfe maßgeschneiderter Werkzeuge studieren“ oder „die Ingenieurin und der Ingenieur, die autodidaktisch Software entwickeln“ oder „die Ingenieurin und der Ingenieur, die Felddaten sammeln und weiterverarbeiten“ beschreiben. Für jeden dieser in Summe sieben ingenieurspezifischen Archetypen mit den Namen Alex - Golo entwickelt NFDI4Ing Lösungen.
Das Arbeitsprogramm von NFDI4Ing umfasst die sogenannten Community Clusters, wodurch der Kontakt zu den ingenieurwissenschaftlichen Communities in den Fokus gestellt wird. Es umfasst außerdem die Basisdienste oder Base Services. Mit dem Ansatz der Archetypen ist das Arbeitsprogramm von NFDI4Ing modular und ausgeprägt methodenorientiert. Durch die Community Cluster und Basisdienste wird zudem sichergestellt, dass es nutzendenzentriert und hochintegriert bleibt. Lernen Sie unsere Archetypen kennen!