Auf dieser Seite können Sie die verschiedenen Elemente des Kurses anklicken, um mehr über die hinter der Kursgestaltung stehende Technik zu erfahren, wie Sie diese in Ihrer eigenen Lernumgebung verwenden können. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, die Seite auf einem größeren Bildschirm zu betrachten, können Sie die ausformulierte Version als Text im untenstehenden Reiter abrufen.
Die Kursoberfläche ist mithilfe eines sog. Spaltenlayouts strukturiert, welches die Gliederung des Inhaltes in mehrere Spalten erlaubt. So bekommen die allgemeinen Informationen und das Bild sowie die Informationen zum Portfolio jeweils eine Spalte.

Mithilfe des Objekts "Materialienliste": Objektblock kann der Seiteneditor des Kurses so genutzt werden, dass Lehrende selbst entscheiden, welche Inhalte an welcher Stelle im Kurs angezeigt werden. Hierzu legen Sie zunächst einen Objektblock an, den Sie dann im Seiteneditor referenzieren. Auf diese Weise wurden in diesem Kurs die Objekte "Portfoliovorlage" und "Übung" für die Abgabe des Portfolios hinterlegt. 
Im unteren Teil finden sich die Lernziele. Sie sind folgendermaßen zu verstehen:
Ausgewählte Lernziele werden gelb hervorgehoben. Sie werden ausgeklappt, sodass die Inhalte sichtbar werden. In diesem Kurs sind nur die Lerninhalte, nicht aber die zu den Lernmodul gehörenden Tests sichtbar. Um zu gewährleisten, dass Lernende sich erst mit den Inhalten befassen, wurden die Tests ausgeblendet und sind nur über die jeweils letzte Seite des zugeordneten Lernmodulkapitels verlinkt. 
In diesem Kurs wird jedem Lernziel ein Lernmodulkapitel zugeordnet. Diese Liste kann um beliebig viele Objekte ergänzt werden. Einzelne Objekte können auch mehreren Lernzielen zugeordnet werden. Wenn gezielt Kapitel einem Lernziel zugeordnet werden, wird dies in der Anzeige des Lernmoduls hervorgehoben. 
Inwiefern man ein Lernziel erreicht hat, wird durch einen Test ermittelt. Die Ergebnisse des aktuellen Testdurchlaufs sind hinter dieser Schaltfläche einsehbar.
Weiterhin erhalten Lernende durch de Gestaltung des Kurses als lernzielorientiertem Kurs folgende optische Rückmeldungen über die Kursoberfläche:
  • Durch farbige Balken erhalten Lernenden bei qualifizierenden Abschlusstests einen schnellen Überblick über die Lernziele.
  • Der getrichelte Balken wird durch die Bestehensbedingungen in den Testeinstellungen festgelegt und zeigt an, wie viel Prozent eines Tests korrekt bearbeitet werden müssen, um das Lernziel zu erreichen.
  • Die formulierte Rückmeldung ergänzt das optische Feedback um eine textuelle Information. Dies erleichtert das Verständnis auch insbesondere für Personen mit Sehbeeinträchtigungen. 
  • Wenn Lernziele nicht ausgeklappt sind, erscheint der Titel weiß und die Lerninhalte sind nicht sichtbar. 
  • Auch bei noch nicht erreichten Lernzielen gibt es ein optisches und ein ausformuliertes Feedback. 
  • Lernziele, zu denen noch nicht gearbeitet wurde, enthalten keine Informationen zum aktuellen Stand.
Zurück zur Projektübersicht
portfoliovorlageportfolioabgabeBildAkkordeonAusgewaehltesLernzielInhalte die einem Lernziel zugeordnet sindEinblick in das TestergebnisFortschrittsbalkenzugeklapptes LernzielAusformulierte RückmeldungNichterreichtes Lernzielnicht bearbeitetes Lernziel