Auf dieser Seite erfahren Sie, wie der Kurs inhaltlich aufgebaut ist. Durch Klick auf ein Element erfahren Sie mehr über die inhaltlichen Entscheidungen bei der Gestaltung des Kurses. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, die Seite auf einem größeren Bildschirm zu betrachten, können Sie die ausformulierte Version als Text im untenstehenden Reiter abrufen.
Beim Öffnen des Kurses werden Lernende zunächst begrüßt. Hierzu wurde ein kurzer Begrüßungstext hinterlegt. 
Unterhalb der Begrüßung finden sich vier ausklappbare Reiter, die weitere Informationen zur Organisation und dem Ablauf des Seminars beinhalten:

Ziele des Kurses:
Im Reiter Ziele des Kurses informiert die Lehrende über die relevanten Lernziele des Kurses. Durch die transparente Kommunikation der Erwartungen, können Studierende ihren Lernprozess gezielt reflektieren. Die Informationen zum Kurs werden als Akkordeon strukturiert, um den Einstieg übersichtlich zu gestalten.

Organisatorische Hinweise:
In den organisatorischen Hinweisen wird der Aufbau des Kurses genau erklärt. Mithilfe einer Tabelle erhalten die Studierenden direkt eine Übersicht über einzuhaltende Fristen und die Freiräume ihrer Lernprozessgestaltung dazwischen. Jede Abgabefrist im Ablaufplan ist mit einem Link zur Abgabemöglichkeit versehen, sodass Studierende schnell die wichtigen Stellen des Kurses annavigieren können.

Modulprüfung Portfolio:
Die zu erbringende Studienleistung ist ein semesterbegleitendes Portfolio, zu dessen Erstellung inhaltliche Vorgaben gemacht werden, die ein breites Feld von praktischen Übungen und Reflexionsaufgaben abdecken. Diese Aufgaben sind jeweils in die inhaltliche Arbeit im Lernmodul eingebettet und fügen sich dort passgenau ein. Weiterhin steht an prominenter Stelle die Vorlage für das semesterbegleitende Portfolio sowie ein Direktlink zur Abgabe des Portfolios am Semesterende zur Verfügung.

Technische Hinweise:
Im Bereich technische Hinweise finden die Studierende kleine Anleitungsvideos zu den ILIAS-Werkzeugen, mit denen sie z.B. das Peer-Feedback gestalten müssen. Die Videos stammen aus der neu angelegten zentralen Tutorial-Datenbank. Mithilfe von Tutorial-Videos erfahren Studierende, wie sie mögliche technische Herausforderungen, wie das Einreichen einer Aufgabe oder das geben von Peer-Feedback bewältigen können.
Rechts von der Begrüßung finden sich Informationen zum semesterbegleitenden Portfolio

Dort wird zunächst die Portfoliovorlage vorgestellt: Um Missverständnisse bezüglich der Anforderungen an das Portfolio zu vermeiden, wurde eine Vorlage erstellt, in der bereits für jede Teilaufgabe eine Seite angelegt ist und die Fragestellungen entsprechend auf den Seiten zu finden sind. Durch Klick auf den blauen Pfeil können Studierende direkt ein Portfolio aus der Vorlage erstellen und direkt beginnen, in die vorgegebenen Platzhalter zu schreiben. Da dieses Portfolio für die Studienanfänger/innen häufig das erste Portfolio ist, stellt diese Vorlage auch ein Anschauungsobjekt dar, mit dem Studierende einen Einblick in die vielseitigen Möglichkeiten für die Gestaltung von Portfoliobeiträgen bekommen. Hierdurch wird bereits zu Beginn des Studiums ermöglicht, verschiedene Formate der Reflexion kennenzulernen.

Für die Abgabe des Portfolios wurde das Objekt Übung genutzt, weil dieses die Verwaltung von Abgaben für Lehrende maßgeblich erleichtert. Durch die Kursgestaltung, in der die Portfoliovorlage und der Abgabebereich für das Portfolio von Anfang an sichtbar sind, wird ein hohes Maß an Anforderungstransparenz und erleichterter Zugänglichkeit geschaffen. 
Zurück zur Projektübersicht
KurszieleorganisationhinweiseportfoliotechnischehinweiseportfoliovorlageportfolioabgabeAusgewaehltesLernzielInhalte die einem Lernziel zugeordnet sind