ILIAS of the Philipps-Universität Marburg

Breadcrumb Navigation

(1/5) (2/5) (3/5) (4/5) (5/5) 6    

Medienkompetenz

(1/5) (2/5) (3/5) (4/5) (5/5) 3

Organisatorisches

Fachliche Bedeutung von Medien verstehen und professionelle Handlungskompetenz zum Medieneinsatz erwerben.

Medien spielen eine große Rolle in der Geographie. Sie bilden die Basis für den Erkenntnisgewinn in der Forschung und dienen gleichzeitig als Kommunikationsmittel. Medien sind damit in erster Linie kein pädagogisches Element, sondern fester Bestandteil einer fachlichen Auseinandersetzung mit einem Thema. Deshalb stellt die fachlich begründete Auswahl und der themenspezifische Einsatz von Medien eine wichtige Kernkompetenz von Lehrer/innen für die Planung eines authentischen Fachunterrichts dar.

Lernziele

Am Ende des Kurses sollen Sie in der Lage sein
  • die Bedeutung von (geographischen) Medien im Erdkundeunterricht zu reflektieren,
  • den Einsatz eines spezifischen Mediums im Unterricht fachlich zu begründen,
  • generelle Eigenschaften von Mediengruppen zu diskutieren,
  • konkrete Medienbeispiele reflexiv zu analysieren.

Kursmerkmale

Der Kurs ist primär für Studierende unserer Präsenzveranstaltung gedacht, eignet sich in gewissem Maße aber auch zum Selbststudium.

Kursinhalte

  1. Medien | Medien im Geographieunterricht, Medienkompetenz, räumliche Orientierungskompetenz, Kartenkompetenz 
  2. Von der Kugel zur Karte |Kartenprojektionen, Geodätische Abbildungen, UTM-Abbildungen und -koordinaten //
  3. Topographische Karten | Kartentypen, Inhalte topographischer Karten, Koordinaten und Gitternetz, Nordrichtungen, Reliefdarstellung, Konstruktion eines Höhenprofils
  4. Räumliche Orientierung | Verortung, Vermessung, Orientierung
  5. Thematische Karten | Typen thematischer Karten, Sach- und Raumbezug von Geodaten, Visualisierung von Geodaten
  6. Reflexive Kartenkompetenz | Medienperformanz, Modelle und Abbildungen als Kommunikations- und Deutungselement
  7. Datenvisualisierung | Graphische Repräsentation von Werten
  8. Virtuelle Globen | Web-Mapping Angebot, Virtuelle Exkursionen, E-Learning
  9. Modelle | Wissensgenerierung und Lernmedium
Viel Spaß in unserem Kurs und beim Lernen an der Universität Marburg!

Studien- und Prüfungsleistung

Die Studienleistung umfasst (1) die Gestaltung einer Sitzungseinheit und (2) das Review einer Sitzungseinheit, die durch Dritte gestaltet wird. Die Studienleistung findet in Gruppen statt.

Die Gestaltung der Sitzungseinheit umfasst die Präsentation der Lösung einer Übungsaufgabe, die zwei Wochen vorher gestellt wurde. Die Präsentation hat einen Umfang von 30 bis 45 Minuten mit anschließender Diskussion. Zusätzlich zur Präsentation ist ein kurzes Skript/Handout mit der Lösung zu erstellen und zu verteilen.

Das Review einer Sitzungsgestaltung findet für ein weiteres Thema statt. Hierfür wird eine Woche vor der Präsentation die Lösungsskizze der Review-Gruppe zur Verfügung gestellt. Ergebnisse des Peer-Reviews müssen von den jeweiligen Gruppen berücksichtigt werden.

Die Prüfungsleistung ist eine Klausur (individuelle Leistung) mit theoretischen und praktischen Aufgaben zum Inhalt des Moduls.


No comment has been posted yet.