ILIAS of the Philipps-Universität Marburg
Show Sidebar

Breadcrumb Navigation

Icon Group

Online-Seminare gestalten

Tabs

Gemeinsames Arbeiten im Online-Seminar
Grundsätzlich unterscheidet sich die Gestaltung eines Online-Seminars in didaktisch-methodischer Sicht nicht deutlich von der Gestaltung einer regulären gemeinsamen Sitzung. Sie können eine Vielzahl an Methoden auch digital durchführen. Damit Sie die hierfür nötigen Werkzeuge kennenlernen und damit Ihr Online-Seminar gelingt, haben wir hier ein paar Tipps für Sie gesammelt.
Damit möglichst viele Webkonferenzen im kommenden Semester gut stattfinden können, empfehlen wir, über folgende mögliche Maßnahmen nachzudenken:
  • Wechseln in die Randzeiten: Überlegen Sie, ob eine Sitzung auch am frühen Abend oder gleich morgens stattfinden kann. In Gruppen, die sich gefunden haben, kann eine niedrigschwellige Abstimmung über mögliche andere Termine stattfinden. Wenn Sie schon früher Erfahrungen mit Blockseminaren gesammelt haben, kommt vielleicht auch der Samstag in Frage.
  • Verringern Sie die Frequenz: Könnte es auch ausreichen, sich im 14-tägigen Rhythmus zu treffen?
  • Verringern Sie die Dauer: Lagern Sie Aktivitäten in den asynchronen Bereich aus, um nicht die vollen üblichen 90 Minuten zu benötigen.
  • Nutzen Sie auch andere Kommunikationskanäle (s.u.)
Grundlagen zu Online-Seminare

Für welche Lehr-/Lernszenarien eignet sich ein Online-Seminar besonders?

  • Sprechübungen/Kommunikationstraining
  • Live-Experimente
  • Rollenspiele (z. B. in der Psychologie)
  • mündliche Prüfungen

Welche typischen Präsenzsettings lassen sich auch asynchron gut umsetzen?

   

Alternative synchrone Kommunikationskanäle

Bunte Flügel des XMPP Logos mit der Unterschrift XMPP
XMPP ist ein Protokoll, welches in einer Vielzahl an Messenger-Diensten eingebunden werden kann. Das Protokoll ermöglicht den Live-Chat über Ihr mobiles Endgerät, wie Sie es mit der Nutzung von Services wie Whatsapp und Co. gewohnt sind, ohne dass Sie Ihre Telefonnummer oder andere personenbezognenen Daten an einen Drittanbieter schicken müssen. Dies ist möglich, da die Universität einen eigenen Server hierfür bereithält.
Für die Nutzung auf Ihrem mobilen Endgerät empfehlen wir vor allem die in der Liste geführten freien Apps wie Xabber.   
Symbolbild für zwei Sprechblasen
Alternativ können Sie die Chatfunktion der Lernplattform ILIAS benutzen, diese erfordert allerdings, dass Sie in der Lernplattform angemeldet sind, während Sie chatten. Legen Sie dazu einen Chatraum in Ihrem Kurs oder in ihrer Gruppe (auch im Studentischen Arbeitsbereich) an. Auf diesen haben dann alle Mitglieder der Gruppe automatisch Zugriff. 
                                 
   
  1.  Anleitung zur Nutzung des XMPP-Chats
  2. Wenn Sie eine Lerngruppe zum gemeinsamen Chatten anlegen möchten, können Sie diese anlegen, indem Sie die Benutzernamen der gewünschten Mitglieder in einer Liste sammeln und eine kurze Anfrage nach einer XMPP-Gruppe an helpdesk@uni-marburg.de schicken. 
Online-Seminarleitung
Nutzen Sie eine Begrüßungsfolie, um das Online-Seminar einzuleiten. Sie können diese Folie gut für folgende Zwecke nutzen:
  • Hinweis auf Ziele des Online-Seminars
  • Vorstellung der eigenen Person
  • Darstellung des groben Ablaufs
  • Regeln im virtuellen Raum (Mikrofon aus, wenn keiner spricht; Kamera aus, um datensparsam zu bleiben; Hand haben als Meldezeichen)
  • Hinweise auf Kommunikationswege (zum Beispiel: wie und wo werden Fragen gesammelt, gibt es verschiedene Phasen zu Präsentation und Fragen, etc.)
Symbolbild für bunte Moderationskarten mit Fragezeichen
Überlegen Sie sich vorab gut, welche Kanäle Sie für welchen Zweck nutzen möchten und kommunizieren Sie dies zum Beispiel auf der Begrüßungsfolie. Für das Sammeln von Fragen eignet sich onlinequestions.org sehr gut, weil Fragen hier gesammelt, hochgevotet, kategorisiert und als beantwortet markiert werden können. Jedoch ist ein solches Moderationstool in eher kleinen Gruppen nicht notwendig, da reicht das Aufzeigen der Hand (s. u.) völlig.  Auf Ihrem Smartphone/ Tablet oder dem geteilten Bildschirm haben Sie hier einen guten parallelen Überblick über die Fragen aus dem Plenum.
In unserer Erfahrung hat sich gezeigt, dass es besonders in größeren Gruppen angenehm ist, ein Online-Seminar nicht allein moderieren zu müssen. Überlegen Sie gemeinsam im Team, ob Sie sich gegenseitig unterstützen können, um Chat, Notizen, Zusatztools und die eigene Präsentation gut gleichzeitig im Blick behalten zu können. Eine gemeinsame Moderation benötigt eine vorherige Absprache der Aufgabenverteilung - im Online-Seminar sollte klar sein, wer zusätzliche Aufgaben (wie technischen Support oder auch Moderationsaufgaben) übernimmt und dies sollte transparent kommuniziert werden.
Technische Funktionen in Big Blue Button
Eine stetig aktualisierte Übersicht über die zur Verfügung stehenden Funktionen der bereitgestellten Dienste finden Sie auf der Seite des HRZ. An dieser Stelle möchten wir ein paar Tipps zur Nutzung einzelner Funktionen in BigBlueButton geben.
Eine Sitzung vorbereiten
Einen Raum anlegen
Navigieren Sie zunächst zur Verteilerseite und wählen Sie Ihr Szenario. Melden Sie sich mit Ihrem Uni-Account an und wählen Sie auf dem Dashboard "Neuen Raum anlegen" aus. Nehmen Sie die Einstellungen wie gewünscht vor und laden Sie Teilnehmende mit dem Permalink zu Ihrer Sitzung ein. 
Einstellungen in Räumen
Nutzen Sie die "Raumeinstellungen", um auch in großen Gruppen die Übersicht zu wahren. Zum Beispiel können alle Neuzugänge stumm geschaltet sein. Auf diese Weise werden Sprechende nicht durch Hintergrundgeräusche von Neuzugängen unterbrochen. Oder nutzen Sie die Funktion "Freigabe durch den Moderator bevor der Raum betreten werden kann", wenn sich verschiedene Personen oder Gruppen in dem Raum abwechseln sollen.
Nutzung der Zusatzfunktionen mit Account
Loggen Sie sich ein, damit Sie Räume mit anderen teilen können und diese auf Ihrem Dashboard immer wieder finden. So können Sie für wiederkehrende Gruppen feste Räume anlegen, die alle Beteiligten immer wieder finden.
Einstellungen in einer Sitzung
Einen Raum betreten - Der Audiotest
Vor dem Betreten jedes Raumes (auch Breakoutrooms) werden Sie gefragt, ob Sie mit oder ohne Mikrofon teilnehmen möchten. Hier erfolgt dann der Audiotest. Eine Teilnahme mit Mikrofon ist eigentlich immer ratsam, da man das Mikro stumm schalten kann. Wenn die Option "nur Zuhören" gewählt wurde, ist ein nachträgliches Aktivieren des Mikrofons nicht möglich.
Das Mikrofon ein- und ausstellen
Wählen Sie das Mikrofon-Symbol, um sich selbst stumm oder sprechend zu stellen. Es ist ratsam, dass nicht-sprechende Personen das Mikrofon ausschalten, um Hintergrundgeräusche zu vermeiden. Als Moderator/in können Sie auch andere Teilnehmende stumm schalten, indem Sie auf deren Namen klicken und die Option "stumm schalten" wählen.
Webcams ein- und ausstellen
Wählen Sie das Kamerasymbol aus, um Ihre Webcam ein- oder auszustellen. Als Moderator/in können Sie die Berechtigung er Kamerafreigabe für alle Teilnehmenden individuell steuern.
Rollen im Raum: Präsentator/in und Moderator/in
Als Präsentator/in können Sie die Funktionen "Präsentation hochladen", "Externes Video teilen" oder auch die Navigation der vorhandenen Präsentation nutzen. Als Moderator/in können Sie außerdem die Rechte der anderen Teilehmenden verwalten und weitere Moderator/innen bestimmen. Moderator/innen sind erkennbar an der quadratischen Form des Namensymbols in der Teilnehmerliste. Bei Präsentator/innen wird dieses Symbol durch ein kleines Bildschirmicon ergänzt.
Moderieren und Aktivieren
Eigene Präsentation oder externes Video einbinden
Interessante Internetvideos oder Ihre Präsentation müssen Sie nicht durch das Teilen des Bildschirms zeigen. Sie können hierfür die Funktionen nutzen, die sich unten links hinter dem Plus verbergen. Auf diese Weise wird eine bessere Qualität sichergestellt.
Tipp:
Wenn Sie Ihre Präsentation bereits vor dem Hochladen als PDF speichern, verringert sich die Gefahr, dass Sie durch die Umwandlung, die BBB vornimmt, überrascht werden.

Wenn Sie das kollaborative Whiteboard zu nutzen möchten, empfiehlt es sich an passender Stelle eine weiße Folie in die Präsentation einzubauen.
 
Bitte beachten Sie, dass es keine Exportfunktion für die kommentierte/bearbeitete Präsentation gibt. Fertigen Sie hierzu bitte ggf. Screenshots an.

Weblinks lassen sich in der hochgeladenen Präsentation nicht anklicken. Wenn Sie dies erforderlich sein sollte, nutzen Sie hierfür bitte die geteilten Notizen.
Video Präsentation einbinden
Video zur Einbindung externer Videos
Den eigenen Bildschirm zeigen (nicht für mobile Endgeräte)
Sie können alle Anwendungen Ihres Endgeräts über die Fuktion des Bildschirmteilens zeigen, d. h. Sie können zum Beispiel zeigen, wie eine Software funktioniert oder eine Zeichensoftware nutzen, um grafisch Zusammenhänge zu erklären oder Ihre Präsentation inklusive der Animationen zeigen.  
Die Statusanzeige zum Handheben
Auch in einem Online-Seminar können Teilnehmende sich melden. Nutzen Sie dafür die Statusfunktion, die sich hinter den Icons der Namen verbirgt. Dort können Sie aus zahlreichen Stimmungsemoticons und der Hand als Meldezeichen wählen.
Schriftliche Kommunikation und Dokumentation
Im öffentlichen Chat können Sie allen etwas mitteilen oder durch Klick auf den Namen einer Person einen privaten Chat starten. Die geteilten Notizen eignen sich gut für Protokolle oder andere Formen der Dokumentation. Über beide Funktionen lassen sich auch anklickbare Links teilen.
Video zu Chat
Video zu geteilten Notizen
Auf dem gemeinsamen Whiteboard zusammen zeichnen
Wenn Sie in der Mitte unterhalb der Standardfolie eine andere Folie auswählen, können Sie als Moderator/in die Wand zum gemeinsamen Zeichnen das Whiteboard freigeben. Klicken Sie dazu auf das Whiteboardsymbol rechts auf der Bedienleiste.
Tipp: Wenn Sie möchten, dass diese Whiteboards auch in Breakout-Rooms zur Verfügung stehen, raten Sie den Gruppenmitgliedern eine Präsentation mit weißen Folien hochzuladen.
Screenshot eines BigBlueButton Konferenz auf der die Option Whiteboard in der Toolbar auf der rechten Seite eingerahmt ist
Breakout-Rooms für Gruppenarbeit nutzen
Durch Klick auf das Zahnrad können Sie eine beliebige Anzahl an Separés erstellen und Ihre Gruppe entweder per Zufall oder manuell diesen Räumen zuweisen. Für die Teilnehmenden öffnet sich ein neuer Raum in einem neuen Tab oder sie können selbst einen Raum für den Beitritt auswählen. Weisen Sie Ihre Lerngruppe darauf hin, dass der neue Raum nicht automatisch zum Ursprungsraum zurückführt und sie hierzu den Tab wechseln müssen. Setzen Sie die Dauer der Räume ruhig großzügig an. Breakout-Rooms können jederzeit durch Moderator/innen geschlossen werden.
Aktivierung durch kleine Umfragen
Hinter der Funktion Poll/Abstimmung verbirgt sich ein kleines Werkzeug, mit dem Sie sowohl vorgefertigte oder selbst angelegte Abstimmungen in das Gespräch einbauen  können. Nutzen Sie diese Funktion, um die Lernenden am Geschehen zu beteiligen oder auch um Rückmeldung zum Lernfortschritt oder Aspekten der Evaluation zu erhalten.
Gute Tools für synchrone Methoden
Symbolbild für Moderationskarten und Fragezeichen
onlinequestions.org ist ein Tool für die Sammlung von Fragen aus dem Auditorium. Es wurde an der Philipps-Universität Marburg entwickelt und steht zur freien Verfügung. Nach dem Beitreten einer Sitzung können Personen im Auditorium über ihr mobiles Endgerät Fragen an einer digitalen Leinwand posten. Diese können umgehend von allen Anwesenden eingesehen werden. Jede frage kann "hochgevotet" werden, sodass sie in der Reihenfolge als erstes erscheint. Die sprechende Person kann so erkennen, welche Fragen im Publikum am dringlichsten sind und dementsprechend den Fortgang der Lehrveranstaltung moderieren. 
about onlinequestions
von der Homepage kopiert:
OnlineQuestions.org
Live online questions for large events: free-of-charge, anonymous, ad-free, easy-to-use
OnlineQuestions.org is an online tool to ask and upvote questions during large lectures, classes, meetups, or conferences. It is free-of-charge, easy-to-use, anonymous (requires no login or registration), and is ad-free.
An interactive event session is simply created by opening the web page OnlineQuestions.org and pressing the Admin button. The speaker chooses a unique event number and an administrative password. No registration is required. The unique event number must be at least 5 digits long (more digits are recommended).
During the event, the audience members open the web page OnlineQuestions.org with any internet accessible device, enter the unique event number, and press the Enter button. Now, they can submit a new question by pressing the New button. A dialog appears to enter the question text. Furthermore, different colors for the question container can be selected. Because no personal login is required, it is ensured that the questions are anonymous.
Submitted questions are visible to all participants of the event. Thus, no confidential information should be entered. Note, that someone external, who guesses the unique event number, might also access the question data. However, such a coincidence is very unlikely. If more data protection is required, an event number with 9 or more digits should be chosen during the creation of the event.
Own questions and questions by other audience members can be upvoted by clicking on the colored question container. By default, the questions are sorted by the number of received votes (but other sorting criteria can be selected as well).
After the event, the speaker has the option to directly swipe all question data. Eight days after the creation of the event, all data is automatically deleted.
You might also like the partner website OnlineClicker.org, which provides a free online tool for anonymous polls.
Copyright © Thorsten Thormählen, Marburg, 2019

This website and services were created for educational purpose and without any commercial interest. There is no warranty or other guarantee of fitness. The author is not liable for any cost or damage caused either directly or indirectly. Furthermore, the services can be changed or terminated without an announcement at any time.
The software is open source and released under the MIT license (source code).
This website does not collect any personal or business data. Furthermore, no tracking mechanisms or web analytics services are employed. The website is hosted at Strato AG, Germany. Strato's web hosting uses only typical connection data, such as the IP address, to provide its services. After a maximum of 7 days the IP address is deleted or is made anonymous.
Symbolbild für Sprechblasen mit Größer als und Kleiner als Zeichen Logo für die Website Oncoo.de
Oncoo.de ist eine Plattform, welche digitale Werkzeuge zur Unterstützung kooperativer Präsenzlehre eingesetzt werden kann. Sie können hier Kartenabfragen starten, Helfersysteme oder ein Lerntempoduett organisieren, die bekannte Methode der Placemat (auch bekannt als Think Pair Share) durchführen oder eine Zielscheibe nutzen, um z.B. den Kenntnisstand der Lernenden zu ermitteln oder eine schnelle Sitzungsevaluation durchzuführen. Für die Nutzung ist keine weitere App auf Seiten Lehrender oder Lernender notwendig. 
Oncoo Datenschutz
von der Homepage kopiert:

ONCOO und die Nutzung unserer Angebote ist für Sie kostenlos.

Wir verfolgen das Ziel, den Unterricht durch innovative Ideen voranzutreiben und möchten daraus keinen Profit erwirtschaften.

Wir betreiben diese Website privat und garantieren daher weder die Verfügbarkeit der Werkzeuge noch der durch die Nutzung entstandenen Daten. Weiterhin garantieren wir weder die korrekte Funktion noch die fehlerlose Qualität dieses Angebotes.
Umgang mit Daten
Durch ONCOO und die ONCOO-Apps werden keine personenbezogenen Daten erhoben.
Um die Nutzung der Anwendungen möglichst einfach zu halten, ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig. Es werden keine personenbezogenen Daten abgefragt. Die Nutzung von ONCOO ist dadurch anonym.
Wir haben uns bewusst entschieden, keine Passwörter oder Logins zu verwenden, um den Einsatz der Methoden möglichst einfach zu gestalten. Dadurch können die Ergebnisse (z. B. von Kartenabfragen oder Lerntempoduetts) allerdings von jedem, der über den Zugangscode verfügt, eingesehen und ggf. manipuliert werden. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen.
Zu Administrationszwecken und zur Verbesserung unserer Tools können wir (das ONCOO-Team) die Inhalte und Ergebnisse einsehen. Eine inhaltliche Auswertung oder Weitergabe der Ergebnisse durch ONCOO erfolgt nicht!

Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen!

Calendar (Block)

No entries found