ILIAS of the Philipps-Universität Marburg
Show Sidebar

Breadcrumb Navigation

Icon Course

Lernmodule Forschungsdatenmanagement

Dieser Kurs ist auch ohne Anmeldung nutzbar

Tabs

Aus dem Projekt FOKUS: Forschungsdatenkurse für Studierende und Graduierte - Stimmen von befragten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern:

"Es findet z.Zt. keine systematische Kompetenzvermittlung zu Themen des FDM statt. In Master-Kolloquien werden nach Möglichkeit Teilthemen vermittelt (z.B. Datenschutz und Anonymisierung)"

"Umgang mit Forschungsdaten soll den Studierenden schon recht früh im Studium beigebracht werden. Hierzu sollten die vermittelten Inhalte auch durchaus einen Teil der Gesamtnote eines Moduls ausmachen."

"Gut wäre eine Einführungsveranstaltung im ersten Semester, um bereits einen Überblick über den Umgang mit Forschungsdaten zu haben, bevor man in den darauf folgenden Semestern in Praktika praktisch arbeitet."


Um diese verschiedenen Wünsche aufzugreifen, finden Sie hier ein Lernmodul zur ersten Einführung in das Thema Forschungsdatenmanagement. Dieses Lernmodul ist für den Einsatz in der Lehre und weniger als Selbstlernmodul für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gedacht. Wir verstehen dieses explizit als erste, keinesfalls vollständige Version eines Angebots, sich mit Forschungsdatenmanagement zu beschäftigen. Daher ermuntern wir dazu, das WBT in allen möglichen Formen nachzunutzen, zu verändern, zu erweitern, an die Bedingungen vor Ort anzupassen und praxisbezogen auf Ihre eigene Fachdisziplin auszuweiten. Um das Lernmodul in die Lernplattform Ihrer Hochschule einzuspielen, finden Sie die dazu notwendige Scormdatei unter Becker, Henrike, Einwächter, Sophie, Klein, Benedikt, Krähwinkel, Esther, Mehl, Sebastian, Müller, Janine, Ostsieker, Frederik, Tauchmann, Christopher, Werthmüller, Julia. (2019). Lernmodul Forschungsdatenmanagement auf einen Blick – eine Online-Einführung (Version v1.0). Zenodo. DOI 10.5281/zenodo.3381955

Als hessisches Verbundprojekt haben wir von 2017 bis 2019 in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedene Inhalte und Aspekte des Forschungsdatenmanagements in Lehrveranstaltungen behandelt. Um ein möglichst breites Feld an Fachdisziplinen zu erreichen, wurden dabei an den beteiligten Hochschulen unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Zuständig waren folgende Hochschulen:

die Technische Universität Darmstadt für die Chemie und Informatik,
die Goethe-Universität Frankfurt am Main für die Filmwissenschaft und die Graduiertenausbildung,
die Justus-Liebig-Universität Gießen für die Veterinärmedizin und die Umweltwissenschaften,
die Philipps-Universität Marburg (Projektleitung) für die Germanistik, Erziehungswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften,
die Hochschule Fulda für die Graduiertenausbildung.

Wir, das war eine Gruppe von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (mit unterschiedlichen Profilen wie in der Qualifikationsphase zur Promotion, mit abgeschlossener Promotion, am Lehrstuhl als Wissenschaftler/in arbeitend), wissenschaftlichen Bibliothekarinnen und Bibliothekaren und in der Promotionsförderung bzw. in einem Graduiertencenter angesiedelte Mitglieder des Projekts. Während der gesamten Projektlaufzeit war zudem immer ein Mitarbeiter in FOKUS beschäftigt, der über das eLearning Zertifikat der Universität Frankfurt verfügte. Weiterhin war für jede der oben angeführten Fachrichtungen an der betreffenden Hochschule eine Professorin / ein Professor als "Gewährsfrau" bzw. "Gewährsmann" vorgesehen, mit denen Möglichkeiten und Inhalte diskutiert und abgesprochen wurden.

Es hat sich schnell gezeigt, dass gerade bei der Arbeit mit Studierenden und der ersten Heranführung an das Thema eine generische Zugangsweise erforderlich ist. Unsere Erfahrungen haben wir in das vorliegende WBT einfließen lassen. Wir verstehen das WBT explizit nicht als dauerhafte Präsentation von Inhalten an dieser Stelle, sondern wollen Lehrenden mit diesem vorliegenden Lehrszenario vielmehr die Möglichkeit bieten, Inhalte nach eigenem Ermessen in ihre Lehrveranstaltung zu integrieren. Zudem verstehen wir das WBT nicht nur als Angebot, bei Bedarf individuell diesen Kurs zu absolvieren, sondern insbesondere auch als Grundlage für den vielfältigen Einsatz in der Lehre. Einzelne Kapitel oder auch das gesamte WBT können beispielsweise in einem Inverted Classroom Szenario vor einer Lehrveranstaltung durchgearbeitet werden, um es dann in der Präsenzzeit inhaltlich und fachlich zu vertiefen. Vorstellbar ist auch, die hier angebotene Einführung als Grundlage für themenspezifische Ausarbeitungen zu nutzen (beispielsweise in Form von Referaten oder online gestützt in Form von Produkten wie einem Datenmanagementplan).

Falls Sie Nachfragen, Hinweise oder Anmerkungen haben, Kritik üben oder uns von Ihrer Nachnutzung erzählen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind an Ihrer Meinung sehr interessiert.
esther.kraehwinkel@uni-marburg.de

Viel Spaß beim Einsatz in der Lehre oder beim Durcharbeiten!
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von FOKUS – Forschungsdatenkurse für Studierende und Graduierte

Versionsverlauf:
Version 1.0, 15.08.2019
Änderungen 1.1., 24.09.2019

Content

Icon Learning Module SCORM